By PIXIT
29. Mai 2021

Besonders Menschen, die im Kreativbereich arbeiten, kennen den Kampf um die beste und schnellste Software. Oftmals konkurrieren dabei Software-Hersteller, die sich mit Features und Preisen übertrumpfen wollen. Ob SumoPaint, GIMP, Corel, Magix oder andere – sie alle bieten ähnlich Funktionen an, wie die Produkte von Adobe. Doch immer noch hält sich die Adobe Creative Cloud hartnäckig auf dem Siegertreppchen – sowohl für Unternehmer als auch für Kreative. Neben dem Videobearbeitungsprogramm Premiere Pro, der Webdesign-Software Dreamweaver, der Grafikdesign-Software Illustrator und dem Layout- und Satzprogramm InDesign ist auch das legendäre Bildbearbeitungsprogramm Photoshop in der Creative Cloud beheimatet. In diesem Beitrag wollen wir die Kern-Programme einmal genauer unter die Lupe nehmen und zeigen dir, wieso die Adobe Creative Cloud 2021 unschlagbar ist.

Photoshop: Der Bildbearbeitungs-Gigant

Der unangefochtene König der Bildbearbeitungsprogramme ist ein absolutes Must-Have für jeden Unternehmer und Kreativen. Neben der klassischen Bildbearbeitung kann Photoshop auch für Grafikdesign, digitale Kunst und Webdesign genutzt werden. Dadurch katapultiert sich die App auf die Spitze der Fotobearbeitungs-Softwares. 

Die klassischen Anwendungsbereiche sind unter anderem:

  • Bildbearbeitung: Dieser Bereich ist die eigentliche Funktion von Photoshop
  • 3D Bilder: In Photoshop kannst du auch 3D Grafiken für Online und Offline erstellen
  • Konzeption: Photoshop eignet sich hervorragend für Konzeptionen, Storyboards und atemberaubende Collagen
Apple MacBook Pro + Adobe Creative Cloud
Apple Pro Display XDR + Adobe Creative Cloud 2021

Premiere Pro: Videobearbeitung für Jedermann

Das Schnittprogramm Adobe Premiere Pro bietet modernste Features, die deinen Videos den besonderen Touch verleihen. Es eignet sich perfekt als Schnittprogramm für YouTube-Videos sowie für Musikvideos oder Filmprojekte.

Doch auch für Unternehmer gilt Premier Pro mittlerweile als Standard, da es sich auch für Marketingvideos perfekt eignet. Selbst Kinofilme werden teilweise mithilfe von Premiere bearbeitet.

Auch in der Bedienung ist Premiere Pro im Vergleich zu anderen Schnittprogrammen recht einfach zu erlernen, da sich jedes Adobe Programm optisch ähnelt. Dennoch ist Premiere Pro von höchster Qualität und kann sich auch in professionellsten Anwendungsbereichen sehen lassen.

Illustrator: Das Grafikdesign- und Kunst-Wunder

Adobe Illustrator ist das führende Grafik- und Zeichenprogramm und schon seit 1987 auf dem Markt. Diese App ist für vektorbasierte Arbeiten optimiert und integriert sich perfekt in das Adobe Ökosystem.

Illustrator fördert den Workflow – besonders dann, wenn du ohnehin Adobe Programme verwendest. Das Besondere an Illustrator: Damit kannst du Illustrationen und Designs entwerfen, die in der Größe unendlich skalierbar sind, da sie nicht auf Pixel sondern auf Vektoren beruhen.

Besonders Unternehmen profitieren von dieser Funktion, denn: Hier reicht ein Design aus, welches beliebig skalierbar und für alle möglichen Anwendungsbereiche einsetzbar ist: Ob T-Shirt, Kaffeetasse, Kugelschreiber oder Webseite und Briefpapier.

Apple iPad Pro Illustration

InDesign: Der Liebling der Redakteure

Adobe InDesign ist ein professionelles Layout- und Satzprogramm. Es ist perfekt für das Schreiben und Layouten von Dokumenten geeignet, die später veröffentlicht werden sollen.

 Dabei kann es sich um wissenschaftliche Essays oder Arbeiten, aber auch um Rezepte, Gedichte, Romane, Magazine, Flyer oder auch Bücher handeln. InDesign erleichtert das Formatieren enorm und lässt die Notwendigkeit eines Verlags oder einer professionellen Formatierung beinahe verblassen.

Besonders gut geeignet ist es dann für dich, wenn du eine kreative Ader hast, dir das Schreiben liegt und du gerne deine Werke mit einem professionellen Look an die Öffentlichkeit bringen möchtest. Doch auch Unternehmen und professionelle Verlage sparen mit InDesign wertvolle Zeit.

Dreamweaver: Wenn (Online)Träume wahr werden

Die Webdesign-Software Adobe Dreamweaver gehört mit dem eigenen HTML-Editor sowie JavaScript und CSS-Unterstützung zur absoluten Spitzenklasse.

Die vereinfachte Coding-Engine macht das Programmieren auch für Laien einfach: deiner persönlichen Website steht also nichts mehr im Wege!

Mit dieser unglaublich flexiblen Software kannst du dir alle Webseitenwünsche erfüllen und eine perfekt individualisierte und responsive Homepage erstellen.

Du wolltest schon immer mal mit einem Blog durchstarten? Auch kein Problem! Du hast einen Onlineshop und möchtest einen modernen und trotzdem professionellen Stil haben? Dreamweaver macht es möglich. Denn: Die professionellen Features eignen sich ebenfalls für Unternehmen und Selbstständige.

Wie der neue Apple M1-Prozessor die Creative Cloud boostet

Lange Zeit hat Apple Intel-Prozessoren verwendet, doch seit kurzer Zeit wird der hauseigene M1-Prozessor verbaut. Obwohl das nicht nach viel wirkt, mussten die Adobe-Programme erst optimiert werden, um auch nativ auf den neuen Apple-PCs zu funktionieren.

Doch die Arbeit hat sich gelohnt: Mittlerweile arbeitet die Adobe Creative Cloud 1,5-mal schneller als auf Intel Prozessoren. Wer also Zeit sparen und effizient arbeiten möchte, ist mit dem M1-Prozessor von Apple bestens beraten.

Die verbesserte Leistung merkt man vor allem dann, wenn du mehrere Anwendungen offen hast. Zum Beispiel renderst du in Premiere Pro gerade dein neuestes Video für YouTube und möchtest gleichzeitig in Photoshop und Illustrator das Thumbnail dazu bearbeiten.

Dann merkt man die Power des neuen Prozessors erst so richtig! Während andere Rechner mit Ladezeiten oder Rucklern beschäftigt sind, lässt sich der M1 nichts anmerken.

Mobiles Arbeiten am iPad Pro mit Kreativapps

Heutzutage arbeitet man immer häufiger remote oder im Home Office. Hierzu braucht man aber nicht unbedingt voll ausgestattete Rechner. Für Kreativprozesse benötigst du lediglich ein iPad Pro, auf dem du ganz bequem die Adobe Creative Cloud nutzen kannst.

Doch alle Apps kannst du auf dem iPad Pro nicht nutzen. Hier stehen vor allem Photoshop (Express, Camera, Mix, Fix), Lightroom, Premiere Rush, XD, Spark, Aero, Fill & Sign, Fresco, Comp, Illustrator Draw, Capture und Connect zur Verfügung.

Der Vorteil von mobilem Arbeiten auf dem iPad Pro liegt eindeutig in der Mobilität und Flexibilität. Hier kannst du mit der Apple Power alle wichtigen Apps ausführen und mit dem Apple Pencil deine kreativen Träume wahr werden lassen.

Apple iPad Pro + Adobe Creative Cloud
Apple iPad Pro + Adobe Photoshop Lightroom

Creative Cloud für Teams

Die Adobe Creative Cloud 2021 für Teams gestaltet die Zusammenarbeit mit Freunden und Kollegen noch einfacher. Damit ist es extrem einfach, Lizenzen zuzuweisen oder zu verschieben.

Zusätzlich bietet Creative Cloud für Teams unendlich viele Stellenausschreibungen bei Adobe Talent. Jedes Teammitglied bekommt dabei einen eigenen 1 Terabyte großen Cloudspeicher zur Verfügung gestellt, auf dem man beispielsweise fertiggestellte Arbeiten, Entwürfe oder Notizen sicher speichern kann.

Auch kann jedes Teammitglied unlimitiert auf Adobe Stock-Bilder zugreifen, für die man damit automatisch alle Rechte und Lizenzen besitzt. So verhinderst du unnötige Rechtsstreitigkeiten und gehst bei deinen Projekten immer auf Nummer sicher.

Um die Kommunikation noch weiter zu erleichtern ist das Programm an andere Kommunikationstools, wie etwa Microsoft Teams oder Slack, angebunden. Vor allem während der Coronavirus Pandemie ist die Adobe Creative Cloud für Teams wirklich zum Lebensretter geworden, da Referate, Arbeiten oder andere Aufgaben problemlos über das Internet erledigt werden können: Ganz so, als ob man im selben Büro oder Raum wäre.

Kontaktiere uns

Ruf uns an, schreib uns eine E-Mail, nutze den Chat oder vereinbare online einen Termin für ein Erstgespräch.