By Martin Holoubek
25. November 2018

Kreativ und neuartig.

In diesem Jahr konnten wir beobachten, wie Design klar & stilvoll, gleichzeitig aber farbintensiv und dynamisch sein kann, 2019 greift bereits vorhandene Trends auf und bringt sie mit Verfeinerungen & Erweiterungen auf ein neues Level der Kreativität und Ästhetik. Flat Design bekommt mehr Tiefe, während Minimalismus weiter sehr angesagt bleibt. 3D-Designs sorgen für mehr Staunen, Duotone & Farbverläufe bringen mehr Farbenvielfalt in die Gestaltung und Illustrationen werden natürlich und realitätstreu gehalten. Wir freuen uns daher schon auf kreative & einzigartige visuelle Meisterwerke und geben euch im folgenden Beitrag einen Einblick in die Zukunft des Designs.

Semi Flat Design

Seit bereits ein paar Jahren dominiert der Designstil Flat Design die moderne Designwelt. Der Stil zeichnet sich durch klare & flache Designelemente, schlichte Farbkompositionen und einfache Formen aus, Grafiken und Bilder kommen nur ausgewählt zum Einsatz und Minimalismus wird groß geschrieben. Als Erweiterung des Flat Designs gilt das Semi Flat Design, welches sehr gezielt Schattierungen und Blur-Effekte integriert. Wir gehen davon aus, dass Semi Flat Design das kommende Jahr noch stärker in Erscheinung treten wird.

Minimalismus

Minimalistisches und zeitloses Design erfreut sich in der Designwelt großer Beliebtheit, da es einige Vorteile auf mehreren Seiten bringt. In der heutigen Zeit wird immer mehr Information in der Welt verbreitet, es existiert daher eine regelrechte Informationsüberflutung. Dadurch ist die Aufmerksamkeitsspanne immer geringer und die essenzielle Information muss dem Kunden zielgerichtet und kompakt übermittelt werden. Außerdem sind schlichte & klare Designs attraktiv für das menschliche Auge und bleiben daher länger im Gedächtnis – Weniger ist mehr.

Minimalismus

Responsive & Variable Logos

In einer Zeit, in der es immer mehr unterschiedliche Medien zur Darstellung von verschiedensten Inhalten gibt, muss Content dementsprechend angepasst präsentiert werden. Deshalb designen Unternehmen ihre Logos mittlerweile responsive und variabel – d.h. optimal für jede Medien- bzw. Geräteart und spezifisch für unterschiedliche Zielgruppen.

Responsive Logos

Einfache, geometrische Formen

Einhergehend mit dem Flat Design und dem Minimalismus werden häufiger einfache, geometrische Formen als Design- und Layoutelemente sowie für Logos verwendet, um eine noch leichtere Einprägsamkeit zu erwirken.

3D-Design & Typografie

Während in heutigen Designs einerseits nur in geringem Maß Raum geschaffen wird, zeigt sich der Trend der dreidimensionalen Designs und Typografien sehr stark. Dadurch bekommt man mehr Räumlichkeit in die Werke, es lässt sich außergewöhnlich gut mit 3D-Animationen verbinden und es ermöglicht dem User eine neue, spektakulärere Art des Benutzererlebnisses.

3D Design
3D Design (Behance)
3D Typografie
3D-Typografie (Behance)

Asymmetrische Designs

Während wir in den letzten Jahren symmetrische und meist gitterartige Layouts zu Gesicht bekamen, geht der Trend in Richtung asymmetrische Designs. Der Fokus liegt hierbei darin, dass Elemente nicht wie bisher bündig abschließen, sondern herausragen bzw. überlappen und auch schweben. Zudem können Layoutelemente auch andersförmig sein, wie beispielsweise Elemente mit schrägen Kanten. Definitiv ein Trend, der 2019 noch betonter in Erscheinung treten wird.

Asymmetrische Layouts

Duotone & Farbverläufe

Es kommt ein frischer Wind in die Farbenwelt. Schlichte Farbkompositionen und stilvolle Bildelemente bleiben weiterhin angesagt, jedoch wird Bildern durch Duotone – auch genannt Duplexdruck, bei dem ein Bild mit einer zweiten Farbe überlagert wird – ein gewisser Pep verliehen und harmonische Farbverläufe bringen mehr Dynamik, Frische und Brillanz in die Designs von morgen. Ein geschultes Auge und ein Maß an Expertise hinsichtlich Farbenlehre ist Voraussetzung, damit das Endergebnis eine Wirkung erzielt, die bleibt.

Duotone Bilder
Farbverläufe
Apple Music

Art déco

Art déco ist ein historisch geprägter Stil, der in vielen verschiedenen Gestaltungsbereichen angewandt wurde. Charakteristisch für den Art déco ist die stilisierte und flächige Darstellung natürlicher Motive mit gesättigten Farbtönen und einer rauen, materiell wirkenden Oberfläche, das Fehlen von Natürlichkeit und Schatten vermittelt hingegen den modernen und oft plakativen Eindruck der Kunst dieser Epoche. 

Offene Kompositionen

Rahmen und Grenzen waren gestern, Offenheit und Grenzenlosigkeit kommt morgen. Es geht hier darum, dass Gestaltungselemente nicht wie gehabt in einem Rahmen/Container vollständig sichtbar dargestellt werden, sondern über die Grenzen hinausgehen und somit auch nur teilweise sichtbar sein können. Zum Beispiel müssen Fotos nicht innerhalb des Containers skaliert werden, sondern es wird nur ein ausgewählter Ausschnitt dargestellt.

Offene Kompositionen
Sarto

Individuelle Illustrationen

Man kann Design auch fühlen. Bekannte Designelemente und Illustrationen werden um individuell gestaltete, neuartige und an das Unternehmen bzw. das Projekt angepasste Illustrationen ergänzt, wobei der Fokus auf das Hervorheben von Werten und Materialien gesetzt wird – Design kann somit spürbar Werte transportieren.


Martin Holoubek

Martin Holoubek

Geschäftsführer | PIXIT Design GmbH | pixit.design

Martin Holoubek ist Geschäftsführer der Designagentur PIXIT in Wiener Neustadt, leidenschaftlicher Unternehmer und Designer & Entwickler mit Leib und Seele. Er liebt die Vereinigung von Design & Technologie und kreiert damit die Experience von morgen.

Du möchtest mehr erfahren oder ein Projekt starten? Dann kontaktiere uns.

Jetzt anfragen
PIXIT Logo