By marketing
10. Juli 2020

Wenn du einen Online-Shop besitzt, dann brauchst du eine Möglichkeit, wie du die Zahlungen deiner Kunden akzeptieren kannst. Je mehr Zahlungsmethoden du akzeptieren kannst, desto besser, da sich so mehr Kunden dafür entscheiden werden bei dir zu kaufen. Daher möchten wir dir in diesem Artikel einen Anbieter vorstellen, der sich um dieses Problem für dich kümmern möchte.

Was ist Mollie?

Mollie ist ein Anbieter, der Zahlungen für Online-Shops abwickelt. Mollie ist keine eigene Zahlungsmethode, wie PayPal, sondern ein Anbieter, der die Zahlungen vieler verschiedener Zahlungsmethoden für dich verarbeitet. Dies ist besonders wichtig, da du als Online-Shop Betreiber nicht einfach Zahlungen mit jeder Zahlungsmethode akzeptieren kannst, ohne jemanden, der diese Zahlungen für dich annimmt und verarbeitet. Genau diese Rolle möchte Mollie einnehmen.

Das Unternehmen wurde 2004 in den Niederlanden gegründet und ist heutzutage bereits ein internationales Unternehmen mit Niederlassungen in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland. Mollie beschreibt sich selber als der größte Innovator im Feld der „Payment Service Provider“ (PSP). Diesen Erfolg verdankt das Unternehmen seinem jungen und geistreichen Team.

Apple Pay | Mollie Payment Service Provider
Apple Pay

Welche Zahlungsmethoden unterstützt Mollie?

Natürlich ist es wichtig, dass ein Payment Service Provider möglichst viele Zahlungsmethoden unterstützt, sodass du als Online-Shop Betreiber möglichst viele Zahlungen akzeptieren kannst. Dies ist ein weiterer Pluspunkt für Mollie. Mollie ermöglicht seinen Nutzern nämlich eine Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten direkt per 1-Klick zu aktivieren. Darunter fallen moderne und neue Methoden, wie Apple Pay, aber auch altbewährte Methoden, wie die ganz normale Banküberweisung. Mollie ermöglicht es dir Zahlungen von folgenden Anbietern anzunehmen:

  • Apple Pay
  • Kreditkarten (Visa, Mastercard etc.)
  • Klarna
  • iDEAL
  • Bancontact
  • PayPal
  • Giropay
  • EPS
  • Belfius Direct Net
  • ING Home´Pay
  • Carte Bancaire
  • Überweisung
  • KBC/CBC-Zahlungsschaltfläche
  • Sofort Banking
  • Gutscheine
  • PaysafeCard
  • SEPA
  • Przelewy24

An dieser langen Liste kannst du erkennen, dass du keine Probleme haben wirst Zahlungen von vielen verschiedenen Anbietern zu akzeptieren. Zudem sind viele internationale und regionale Zahlungsmethoden vertreten, wodurch du auch internationale Zahlungen mit Zahlungsanbietern akzeptieren kannst, die vor Ort häufig genutzt werden. Dadurch steigert sich dein potenzieller Kundenstamm enorm.

Mollie Payment Service Provider
Mollie

Wie viel kostet Mollie?

Viele Payment Service Provider verlangen monatliche Gebühren für die Nutzung ihrer Dienstleistung. Doch gerade für neue Online-Shops, die bisher nur geringe Umsätze erwirtschaften, sind monatliche Gebühren oft ein Problem. Stattdessen verfolgt Mollie ein anderes Zahlungsmodell, welches sich auch kleine und neue Online-Shops leisten können.

Anstatt einer monatlichen Gebühr zahlst du bei Mollie pro Transaktion. Das bedeutet, dass du kein Geld zahlen musst, wenn du keine Transaktionen hast. Auf diese Weise kannst du auch sehr schlechte Monate überstehen, ohne weiter durch Gebühren für den Payment Service Provider belastet zu werden.

Mit diesem Zahlungsmodell hat sich Mollie als sehr guter Service Payment Provider etabliert, der sehr gerne auch von kleinen Dropshipping-Shops genutzt wird.

Wie melde ich mich bei Mollie an?

Wenn du dich für Mollie entschieden hast, dann musst du dich nur noch bei der Plattform anmelden. Für die Anmeldung deines Online-Shops musst du allerdings einige Bedingungen erfüllen. Natürlich muss dein Unternehmen offiziell registriert sein, ansonsten kannst du dein Konto bei Mollie eröffnen. Weiterhin musst du der Plattform mitteilen, falls du Produkte verkaufst, die nicht an Minderjährige verkauft werden dürfen, wie zum Beispiel Alkohol.

Wenn du diese Bedingungen erfüllst, kannst du mit der Registrierung starten. Natürlich benötigst du zuerst, wie überall, deinen Namen, deine E-Mail und ein Passwort. Nachdem du diese Daten eingetragen hast, wird dich die Plattform nach weiteren Daten zu deinem Unternehmen fragen. Zum Beispiel musst du deine Steuernummer angeben, damit die Einnahmen richtig an das Finanzamt übermittelt werden können. Zudem brauchst du deinen eigenen Ausweis, damit du deine Identität bestätigen kannst.

Danach folgt der Schritt, in dem du deinen Online-Shop bei Mollie verifizieren musst. Dies ist nicht schwer und sollte relativ schnell abgehakt sein. Daraufhin musst du nur noch deine Bankverbindung zu deinem Firmenkonto bestätigen, sodass du die Zahlungen von Mollie erhalten kannst. Nun kannst du aussuchen, welche Zahlungsmethoden du anbieten möchtest und kannst mit deinem E-Commerce Business direkt starten.

Mollie Payment Service Provider
Mollie

Wie verbinde ich meinen Online-Shop mit Mollie?

Wenn du Zahlungen mit der Hilfe von Mollie akzeptieren möchtest, dann musst du deinen Online-Shop verbinden. Dies ist sehr einfach. Du hast zwei Möglichkeiten, um deinen Online-Shop zu verbinden. Zum einem kannst du bei unterstützten Shopsystemen ein Plugin verwenden oder du benutzt einen API-Schlüssel. Beliebte Systeme wie WooCommerce oder Shopware werden von Mollie unterstützt, sodass du nur das Plugin installieren musst, um deinen Shop mit Mollie zu verbinden.

API-Schlüssel sind etwas schwerer zu verwenden, doch auch für Laien ohne Vorkenntnisse nutzbar. Ein API-Schlüssel ist ein Code, den du in den Einstellungen des Shops einfügen musst. Mollie scannt daraufhin deinen Shop nach diesem Key ab. Wenn der Key gefunden wurde, weiß Mollie, dass der Online-Shop dir gehört.

Warum sollte ich mich für Mollie entscheiden?

Es gibt viele Gründe, weshalb Mollie als Payment Service Provider sehr vorteilhaft für Online-Shops ist. Das erste Argument für Mollie ist natürlich das Zahlungsmodell, welches wir in einem vorherigen Teil des Beitrags ausführlich besprochen haben. Dennoch gibt es auch noch weitere Argumente, die noch nicht erwähnt wurden, wie die einfache Übersicht bei Mollie.

Durch das übersichtliche Design von Mollie sollte es dir sehr einfach fallen, den Überblick über alle Zahlungen für deinen Online-Shop zu behalten. Dir wird die genaue Summe jeder Zahlung angezeigt, mit welchem Zahlungsanbieter bezahlt wurde und die gesamten Einnahmen deines Shops werden dir auch noch ansprechend dargestellt. Auf diese Weise kannst du jede einzelne Zahlung nachvollziehen. Dies ist sehr praktisch, wenn du wissen möchtest, welche Zahlungsmethode am beliebtesten in deinem Shop ist oder welche Zahlungsmethode dir den meisten Umsatz einbringt. Im Shop wird zudem dem Kunden eine sehr moderne und intuitive Zahlungsoberfläche bereitgestellt, die wahrlich zum Bezahlen einlädt und auch alle modernen Sicherheitsstandards einhält.

Ein weiteres Argument für Mollie ist natürlich die große Menge an möglichen Zahlungsmethoden, die du für deinen Online-Shop anbieten kannst. Daher sehen wir Mollie als eine sehr gute Alternative für Online-Shops jeder Art. Große und etablierte Shops, aber auch kleine oder neue Shops können Mollie genauso gut nutzen. Aus diesem Grund empfehlen wir dir dich genau über Mollie zu informieren und die Website des Anbieters zu besuchen.

Auch wir nutzen für unsere E-Commerce Projekte mit Freude den Zahlungsanbieter Mollie. Melde dich daher gerne bei uns, wenn du dein Online-Shop starten oder auf das nächste Level bringen möchtest.

Du möchtest mehr erfahren oder ein Projekt starten? Dann kontaktiere uns.

Jetzt anfragen
PIXIT Logo